Metamorphose_001_LP1_
Metamorphose_002_LP1_
Metamorphose_003_LP1_
Metamorphose_004_LP1_
Metamorphose_005_LP1_
Metamorphose_006_LP1_
Metamorphose_007_LP1_
Metamorphose_008_LP1_
Metamorphose_009_LP1_
Metamorphose_010_LP1_
leer
Metamorphose_010_LP1_
leer
Metamorphose_010_LP1_
leer

Diese Website ist eine Hommage an den im Jahr 2017 verstorbenen Zürcher Künstler Urs Lehmann a.k.a. biopop, der sich gewünscht hat, dass sein Werk weiterlebe, wuchere, mutiere, transformiere und weiterhin inspiriere.

So lädt der Verein Pro biopop Künstler:innen in loser Folge zu Mutationen ein. Du bist herzlich eingeladen, beim nächsten Happening dabei zu sein:

Mutation No. 7
by Andreas Dobler, Colette Nussbaum und Kayzee
Samstag, 27. April 2024, 21 Uhr
Waxy Bar, Dienerstr. 33, Zürich

> Mehr Infos & Tickets

1998 Foto Urs
taubenschlag
borneo
URS_ROH_178_
LP20_Leinwandmalerei_001_72-98cm1
abendmahl
endless-brain
LP17Künstlerfleisch_0445_FINAL
ei-ei
PLATTE_024
Broschuere-BIOTOP_S2-3_3000pix-scaled
URS_ROH_074_
zweifuessler
borneo wolke
milkiway
urknall
LP52_Fotos_0320-WEB
dendritischer_traum
papageifisch_cut
previous arrow
next arrow

Mutation No. 4
«biopop. Die Präzision der Vision»
Ausstellungsdokumentation
von Risa Chiappori, 2022

Urs Lehmann war ein Grenzgänger mit genialem Strich und breitem Horizont. Seine Zeichnungen «Paradise Now» etwa füllen Räume – auch geistige, lassen der Phantasie freien Lauf. Neben seiner steten Beschäftigung mit der Evolution, der menschlichen Biologie und der Genetik ist da auch viel Dadaismus mit im Spiel.

Matthias Gallati, Frühling 2022

> Dossier zur Ausstellung, April 2022
> Biografie Urs Lehmann

Scan 1A

Aus der Lesung neokambrium, Urs Lehmann, 2005